​Bis in's Jahr 1983 wurde in Bolligen Fussball auf Kuhwiesen - zwischen Obstbäumen und Kuhfladen - gespielt, aber letztlich ging es auch dort um Sieg und Niederlage! Und dann "oh Wunder" ...

Am 25. Juni 1983 gründeten "11-Aufrechte" im Sternen zu Bolligen einen Fussballclub, den FC Bolligen.

Zeichnung: Eva Jahn

Die ersten Freundschaftsspiele mussten, infolge Platzmangel, auswärts ausgetragen werden. Der Jahresbeitrag betrug zu Beginn Fr. 40.-- für Aktive. 1985 gab Georges Bregy den Anstoss zum ersten Meisterschaftsspiel in der 4. Liga. 1987 wurden erstmals Nockenschuhe im Training bewilligt und 1988 wollte die Sozialdemokratische Partei helfen, eine Gemeindeinitiative für einen neuen Fussballplatz zu lancieren. Der FCB lehnte dankend ab...

Zum 10-jährigen Jubiläum, welches mit einem grossen Dorffest ausgiebig gefeiert wurde, stieg der FCB in die 4. Liga auf. Die Juniorenabteilung zählte zu dieser Zeit bereits 4 Mannschaften in den Kategorien E, D, C und B. Auch die "Dienstältesten" starteten erstmals in eine Meisterschaft bei den Veteranen.

Der 10. September 1996 war ein weiteres Datum, welches in die Vereinsgeschichte eingeht! Die 1. Mannschaft stieg, zusammen mit dem SC Ittigen, gegen YB in die Hosen. Manch einer wird wohl noch lange davon erzählen, dass er gegen Prytz, Neqrouz, Okolosi etc. gespielt hat, das Resultat von 1:18 spielt dabei wohl eine untergeordnete Ordnung.

Trotz Trainingspartner YB stieg die 1. Mannschaft im Herbst 97 leider in die 5. Liga ab. Dies sollte aber nur von kurzer Dauer sein, bereits ein halbes Jahr später schaffte die Mannschaft den Wiederaufstieg in die 4. Liga.

Im Juni 1998 feierte der FC Bolligen seinen 15. Geburtstag und zählte zu diesem Zeitpunkt neben 60 Aktiven bereits über 100 Junioren. In den Jahren 1993 bis 1998 hatte sich die Juniorenabteilung gewaltig entwickelt. In der Sparte Kinderfussball (Kategierien F, E und D) zählten wir zu diesem Zeitpunkt nicht weniger als 70 Knabem und Mädchen, was einer Zuwachsrate in den letzten 4 Jahren von über 100% entsprach!

Um die C-, B- und A-Junioren besser fördern zu können, schloss sich der FCB bei den Junioren im 1997 mit dem SC Ittigen in einer Gruppierung zusammen. Diese Massnahme bewährte sich schon bald, stiegen doch bereits in der ersten gemeinsamen Saison die C- und B-Junioren in die 1. Stärkeklasse auf.

Im Juni 2000 stimmte die Gemeindeversammlung Bolligen einstimmig dem Bau eines neuen Sportplatzes in der Wegmühle zu. Eeendlich: Am 18./19. August 2001 konnte der neue Fussballplatz Wegmühle mit einem grossen Fest eröffnet werden!

Im Jahr 2003 konnte der FCB erneut feiern. Bereits anfangs Juni stand fest, dass die erste Mannschaft in die 3. LIGA aufsteigen würde. Kurz darauf, am 27./28. Juni konnte auch noch das 20-jährige Jubiläum gefeiert werden.

2004

An der ordentlichen Hauptversammlung wird Beat Dalla Vecchia einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Der Vizepräsident Bruno Hähni und Gemeindrätin Esther Steinegger ehren den nach 13 Jahren abtretenden Präsidenten André Schmutz. Er wird zum Dank für seine unvergessliche und aufopfernde Arbeit zum Ehrenpräsidenten gewählt.Der abtretende Präsident André Schmutz ehrt Ursula Lehmann, die nach 10 Jahren als Juniorenobfrau aus dem Vorstand zurücktritt und Hansruedi Suter, der nach 14 Jahren als Kassier im Vorstand zurücktritt. Beide werden zu Ehrenmitgliedern gewählt.Im November haben interne und externe Sympathysanten des FC Bolligen in einer Workshop verschiedene visionäre Ideen zur möglichen zukünftigen Gestaltung/Ausrichtung des Clubs erarbeitet und für den FC eine Stossrichtung für die nächsten Jahre mit erarbeitet; u.a. die Planung eines zweiten Fussballplatzes in der Wegmühle.

2005

Gründung der 3. Aktivmannschaft;Im August 2005 Einführung des jährlichen Sponsorentages zu Beginn der Saison anlässlich eines Heimspielsonntages der 1. und 2. Mannschaft.

2006Gründung des Sympathy Club;Im gleichen Jahr wird das Clubhaus rauchfrei nach knapper Abstimmung; 3 Jahre vor der Gesetzesänderung im Kt. Bern betreffend rauchfreien öffentlichen Lokalitäten;Schrittweise Renovation des Clubhaus und Installation der Beschallungsanlage der Fussballplatz Wegmühle.

2007

Aufstieg der 1. Mannschaft in die 1. Stärkeklasse der 3. LigaGründung der Seniorenmannschaft zu Lasten der 3. Aktivmannschaft;Aufschaltung der neuen FCB Homepage;Anfangs September 2007 können die dringend benötigten neuen Materialschränke hinter dem Clubhaus „bezogen“ werden.

2008

Relegation in die 2. Stärkeklasse 3. Liga;Saisonabschlussfest und 25jähriges Jubiläum. Bescheidenes aber gelungenes internes Fest mit Fussballturnier;Der Gemeinderat Jonduri Tratschin präsentiert an der HV 08 das Projekt Ortsplanungsrevision und ermuntert die stimmberechtigten Anwesenden zur Annahme. Damit würde unsere Vision für einen zweiten Fussballplatz um einen grossen Schritt konkreter. Die angestrebte Umzonung kommt zu Stande. Der Fussballplatz kann aber trotzdem erst in einigen Jahren realisiert werden, da - verständlicherweise - im Moment die Investitionsprioritäten der Einwohnergemeinde Bolligen in anderen Bereichen liegen.

2009

Für die Saison 2009-2010 konnte Pedro Nyffenegger als neuen Trainer gewonnen werden und gleichzeitig wurde Chrigu Widmer, unter Verdankung seiner Leistungen als Trainer der ersten Mannschaft, gewürdigt;Die Senioren schaffen den Aufstieg in die Promotionsgruppe und konnten die starken Leistungen der vorgehenden Jahren erfolgreich fortsetzten;

 

2010
WM-Studio mit Fanky in der WegmühleArena. Fanky übernimmt vorher von Nadja Dalla Vecchia das Clubhaus und kreiert sofort den legendär werdenden Fankyburger. Die 2. Mannschaft steigt in die 5. Liga ab. In diesem Jahr haben wir den Tod unseres Mitgliedes Peter Niederberger zu beklagen.

 

2011
Jubiläumsjahr 10 Jahre Sportplatz Wegmühle. Wir feiern es mit einem grossen Fest im Juni und einem tollen Konzert von Schnulze und Schnultze.

2012

Der langjährige Clubpräsident Beat Dalla Vecchia tritt an der Hauptversammlung zurück. Neu übernimmt Andreas Zimmermann das Präsidentenamt. Mit einer Widmung auf dem neuen YB-Bänkli (Original aus dem ehrwürdigen Wankdorfstadion) wird dem Verdienst von Beat gebührend Rechnung getragen.

 

2013
Gründung des 2012er Clubs unter der Initiative von Stefan Distel und Fanky. Im Laufe der Saison wird bekannt, dass Pedro Nyffenegger nach erfolgreichen Jahren als Trainer ein neues Amt im Verein sucht. Sein Nachfolger ist der bisherige Spieler der 1. Mannschaft, Stefan Distel.
Wir feiern im Juni den 30jährigen Clubgeburtstag. Wiederum im Juni steigt ein zweitägiges Fest bei herrlichem Wetter und vielen Besuchern. Schnulze und Schnultze gibt sich zum zweiten Mal die Ehre. Es het gfägt.

2014:
Das Clubhaus wird aufgefrischt mit neuem Mobiliar und neuer Beleuchtung. Dieses Jahr findet im Mai ein Fussballturnier mit dem FC Nationalrat und den Senioren und Veteranen des FC Bolligen statt. Ein voller Erfolg mit 80 Teilnehmern, viel Fussball, Grilladen und Getränken. 
Während der Fussball WM ist das Clubhaus geöffnet. Das Angebot wird gerne und oft genutzt.
Die neue Homepage des FC wird aufgeschaltet mit aktuellen Mannschaftsbildern und Infos. Die Page wird rege gelesen (40 Besucher pro Tag).
An der HV des Vereins wird das neue Club-Logo präsentiert.
 
2015:
Reto Jost übernimmt die Leitung des Cluhauses.
 
 
2016:
Im und um das fest installierte Aussenzelt werden Bodenplatten gelegt. Der Komfort um das Clubhaus nimmt zu. Das Clubi ist auch während der EM geöffnet.
Aufstieg der Senioren 40+ in die Meistergruppe.
 
2017:
Aufstieg der 2. Mannschaft in die 4. Liga und Aufstieg der Senioren in die Meistergruppe. Patrick Renggli übernimmt das Amt des Juniorenobmannes. Die Hallenturniere werden neu von Mike Stettler organisiert. Wir erhalten die neue elektronische Anzeigetafel auf der Wegmühle und im Clubhaus die neue Kaffeemaschine.

2018: 
Auf der Wegmühle findet die mittelländische Platzgermeisterschaft statt. Der FC Bolligen meldet in diesem Jahr rekordverdächtige 19 Mannschaften zur Meisterschaft an und ist in jeder Kategorie vertreten. Auf die Saison 18/19 erhalten wir für die 1. Mannschaft Miguel Gonzalo als neuen Trainer.
 

VEREIN